COVID-19 auf den KAPVERDEN

Kojencharter Mitsegeln Kastela Split Kapverde

Seit 12. Oktober sind sämtliche Außengrenzen sowie die Marina Mindelo und alle Ports für Touristen oder SeglerInnen wieder geöffnet.

Voraussetzung für die Einreise auf die Kapverden (dies gilt via Luft- als auch Seeweg), ist ein negativer Covid-PCR Test innerhalb von 72 Stunden vor Abreise aus dem jeweiligen Herkunftsland.

Um zwischen den Inseln zu reisen, muss je nach Fallzahl der jeweiligen Insel ein neg. Schnell- oder Antigentest (zw. 10.- und 32.- EUR) innerhalb 72h vor Weiterreise gemacht werden.

Allgemein zu Covid auf den Kapverden
Mit Anfang März wurde auf allen Inseln der Kapverden ein Shutdown verordnet, der inzwischen teilweise wieder aufgehoben ist. Generell werden auf den Inseln gesamt bis zu 500 Tests pro Tag vorgenommen und in der Hauptstadt Praia und Sao Vicente ausgewertet. Bis auf einige, tödliche Ausgänge (CFR = 1,1%), hatte die große Mehrheit der positiv-getesteten Fälle einen milden Verlauf, ohne weitere Intensivbetreuung.

Auf fast allen Inseln gibt es derzeit positiv Corona Getestete, wobei die allermeisten Fälle auf Santiago und Sal zu finden sind.

Alle Fälle in portugiesisch mit übersichtlichen Grafiken: covid19.cv
Infos über die Covid-Entwicklung in Deutsch: Reistetraeume.de

Auf allen Inseln gilt:
- Verbot von Veranstaltungen mit größeren Menschenansammlungen ab 8 Personen.
- Maskenpflicht in- und auf öffentlichen Gebäuden und Plätzen sowie im Fährverkehr zwischen den Inseln
- Sonnenschirmabstand an Stränden von 5 Meter, Abstand an Stränden und im Meer von 2 Metern
- Strände werden Abends geschlossen
- Desinfizierung von Gepäck im Fährverkehr zwischen den Inseln
- Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln

- Die Inseln Santiago und Sal bleiben aktuell bis Anfang August im Ausnahmezustand und dürfen nicht besucht werden.
- Internationale Flüge finden zwar mehrmals wöchentlich statt, derzeit dürfen allerdings keine Touristen einreisen.
- Ein Negativtest, sowie ein trifftiger Grund, wie Eigentum, Arbeitsvertrag, Firma u.a. ist für eine Fluganreise obligat.


Für Sailisfaction- Mitsegeltörnes gilt:
Das Mitführen von zwei Gesichtsmasken gilt als obligat. Diese können vor Ort erworben werden und sind insbesondere bei Landgängen mitzunehmen bzw. zu tragen.
Handwaschmittel bzw. Desinfikationsmittel werden am Schiff und bei Landgängen in ausreichender Menge bereitgestellt.
MitseglerInnen mit Symptomen bzw. Fieber können am Törn bei eigener Haftung und Kosten nicht teilnehmen.

Zum Schutz der einheimischen Bevölkerung und dir selbst, erklärst Du dich bei auftretenden Symptomen mit dem Besuch und Testung durch ein Gesundheitszentrum und der daraus resultierenden Konsequenzen einverstanden.
Sämtliche Aktivitäten finden bei gutem Wetter an Deck statt, mehrere Personen zeitgleich im Salon sind zu vermeiden.
Die gesundheitlichen Risiken sind von den MitseglerInnen in jedem Fall selbst zu tragen, weder Agentur noch Skipper werden aus daraus resultierenden Abweichungen oder Unannehmlichkeiten zur Verantwortung gezogen.

Meine Törn-Anfrage

Haben wir Dein INTERESSE am Mitsegeln geweckt?
Dann fülle das untenstehende Formular aus, wir melden uns umgehend bei dir.
Eine endgültige Reservierung deiner Koje erfolgt erst nach der unterschriebenen Rücksendung!
Wir freuen uns schon Dich bald an Bord der "10in2" begrüßen zu dürfen!

Wie hast du uns gefunden?
Anzahl der gewünschten Kojenplätze
Einzelkoje (+50% Aufschlag zum Kojenplatz)
AGB gelesen und akzeptiert*