Tech-Corner

Es gibt ja viele, die an Bord eines Schiffes "flüchten", um der schnelllebigen und technologischen Gesellschaft und ihren Auswüchsen am Meer zu entkommen. Aber.... das eine oder andere wäre ja schon irgendwie an Bord nützlich. 

Hier geht es um nützliche Gadgets, die angetrieben durch wenig Strom - ein Engpass auf jeder Segelyacht - ein bisschen Luxus oder Alltag von zuhause an Bord mitnehmen. Oder auch um Geräte, ohne die Langfahrt nur ganz schlecht möglich wäre.


Auf dem Weg nach Kap verde, die Füße ins kühle Nass.

Was macht Sinn?

Radar oder AIS.
Oder beides?
Die Entscheidung.

Der Sonne entgegen

Strom aus. Motor an.
Solar spart Motorstunden.
Hauptsache Flexibel.

Satellittelefon

Lohnt ein Satellitentelefon?
Unser Isat-Phone2 im
Altlantik-Test


Auf dem Weg nach Kap verde, die Füße ins kühle Nass.

Ein USB-HUB

12-Volt im Cockpit
12 Volt am Navitisch
Unser Lieblings-Hub

"10in2" Jeanneau 449

Baujahr 2016
Daten: L.ü.A 13,76, B.ü.A 4,24, Tiefgang: 2,20, Wasser: 530L, Diesel: 200L
Segel: 140% Genua, Lattengroß.
8 Kojenplätze, +2 Küche = 10 max. Pax
3 Doppelbettkojen, 1 Stockbettkoje, Versenkbarer Pantrytisch.
Bugstrahlruder, Beiboot mit Benzinmotor, Heizung, Ventilatoren in allen Kojen, 2 Nasszellen, Kartenplotter mit Wifi, AIS-Empfänger, Epirb, Satelittentelefon, UKW Funk, Radio/Mp3 Player, Musikboxen innen- und außen. Bosesoundanlage innen, Inverter, Ankerboje, Solar

Warum "10in2"
10in2 ist die von Bernhard Ludwig und Erwin Haas begründete "Diät" des Intervallfastens.

SPLIT (Kastela) - REGGIO 27.09.2017 - 05.10.2017

test

Anfrage Kastela/Split 27.09.2017 - 05.10.2017

Wie hast du uns gefunden?
Ich interessiere mich für die Etappe:
Generell interessiere ich mich für...
Anzahl der gewünschten Kojenplätze
AGB gelesen und akzeptiert*